schnell – aktuell
ganzen Artikel hier lesen...

Verstrahltes Wasser in Fukushima: Tepco will Tritium ins Meer ablassen

Die Lage im japanischen Atomkraftwerk Fukushima Daiichi gilt nach der Kernschmelze im März 2011 inzwischen als stabil. Sorgen bereiten allerdings die gewaltigen Massen verstrahlten Wassers. Der Betreiber der Ruine, Tepco, kennt die Lösung.

Schreibe einen Kommentar

Archive